Launch of our new Protectiv range available on the protectiv.dedienne.com website!

Forschung und Entwicklung

recherche & développement

Wir sind überzeugt, dass die Nachhaltigkeit unseres Unternehmens durch die ständige Suche nach technischen und wirtschaftlichen Lösungen gewährleistet wird, die den Bedürfnissen unserer Kunden und des Verbrauchers entsprechen.

Projekte, unabhängig ob es sich um Kunden- oder interne Projekte handelt durchlaufen diese F&E-Phasen, die von Mitarbeitern begleitet werden, die sich ausschließlich mit nicht standardisierten Themen befassen, d.h. wenn der Prozess, die Rohstoffe und Werkzeuge nicht von der „Stange“ sind.

In Allgemeinen sind diese Projekte den TRL Ebenen (Technology Realiness Level) dem Level 4 bis Level 9 zuzuordnen

Die Zielsetzungen unserer F&E-Abteilung:

  • Vorbereiten der Zukunft des Unternehmens durch die Entwicklung von Technologien/Materialien/Prozessen von morgen: Dazu gehören das Monitoring von neuen Technologien, die Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen und Fachausstellungen, Kooperationsprojekte (mit IRTs) sowie F&E-Projekte mit eigenen Mitteln, um den zukünftigen Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden.
  • Unterstützung der Projektabteilungen unserer Geschäftsbereiche bei der Entwicklung innovativer Produkte durch die Bereitstellung von Know-how auf dem Gebiet der Strukturberechnung, der numerischen Simulation von Verbundwerkstoffen oder von Hochleistungspolymeren.
  • Entwicklung von Innovationen zu aktuellen Technologien/Werkzeugen, zur Senkung der Produktionkosten, um aktuelle oder zuKünftige wirtschaftlichen Bedürfnisse unserer Kunden zu erfülen

Durch die Integration aller Geschäftsbereiche bei der Verarbeitung von Kunststoffen und thermoplastische Verbundstoffen bietet die Dedienne Multiplasturgy® Gruppe Kunden einen echten Mehrwert. Dieser wird nicht nur durch die Reduzierung des Gewichts von Bauteilen durch die Entwicklung Leistungsstarker thermoplastischer Kunststoff- und Verbundteile als Ersatz für Metall sondern auch durch die Integration von Fonktionen und der Entwicklung materialübergreifender Produkte und Prozesse erzielt.

Tatsächlich haben Kunststoffe und thermoplastische Verbundwerkstoffe unbestreitbare Vorteile:

  • Gewichtsreduzierung
  • Integration von Funktionen
  • Designfreiheit - Miniaturisierung
  • Kein Nachbearbeitung erforderlich
  • Gesteigerte Lebensdauer der Form
  • Erfüllung von Vorschriften
  • Korrosionsbeständigkeit
  • Ästhetischer Aspekt
  • Flexiblerer Implementierungsprozess
  • Reproduzierbarkeit der Verfahren
  • Reduzierung der Zykluszeit
  • Recyclingfähigkeit (bis zu einem gewissen Grad)

Der F&E-Version der Dedienne Multiplasturgy Group: ein strukturiertes Vorgehen.

A structured R&D approach

Jedes F&E-Projekt basiert auf einem Prozess mit 6 wichtigen Phasen:

Phase 1: Persönliches Kundengespräch, um Bedürfnisse, technische und nichttechnische Rahmenbedingungen zu verstehen, sowie die Unterzeichnung einer Vertraulichkeits-vereinbarung (NDA)

Phase 2: Angebot der Dedienne Multiplasturgy Group:

  • vom Konzept und Design für das Teil, der Baugruppe oder das Fertigteil
  • verwendete oder alternative werkstoffe
  • bestehende oder alternative Fertigungsverfahren
  • bis hin zur Planung und Kostenschätzung gemäß den verschiedenen Optionen

Phase 3:

  • Machbarkeitsstudie der ausgewählten Lösungen
  • erste Material verarbeintungtests zur Überprüfung der Machbarkeit
  • Definition des für die Entwicklung erforderlichen Budgetrahmens oder Stückpreis
  • Bestätigung des Angebots durch Dedienne Multiplasturgy® Group, sofern dies auf Basis der technischen und wirtschaftlichen Kundenvorgaben
  • Bestätigung des Kunden, Entwicklungsvertrag und Kooperationsvertrag

Phase 4: Thermo-mechanische Auslegung von Werkzeugen, rheologische Analyse, mechanische Charakterisierung von Proben (falls erforderlich)

Phase 5: Nachweis der Machbarkeit auf Basis eines Prototyp-Werkzeugs und -Bauteils oder die Erstellung eines 3D-Plans für die 3D Fertigung eines Prototyps

Phase 6: Industrialisierung der technischen Lösung